Lesungen / Termine

Autorenlesung... und mehr!

Termine:

2018

17.01 S.V. Aventum (NL) (auf Niederländisch)

10.02 Istituto Superiore Rolando da Piazzola di Piazzola sul Brenta, Padova (IT) (auf Italienisch)

15.02 Telefonseelsorge Hannover, Hannover

07.03 Symposium 4. Pflegetag des Zentrums für Seelische Gesundheit, Dresden

15.03 ITH Haptonomie Nijmegen (NL) (auf Niederländisch)

20.04 & 21.04 'Life is Calling' Bruneck (IT) (auf Deutsch)

17.05 Hospizverein Alsfeld e.V., Alsfeld

20.06 & 21.06 Telefonseelsorge Ulm, Ulm

27.06 & 28.06 Institut für Theologie und Sozialethik (iths), Darmstadt

06.07 IFOTES, Udine (IT) (auf Englisch)


15.09 Thementag Initiative Tabu Suizid e.V., Düsseldorf

20.09 Telefonseelsorge Aachen & Eifel, Aachen

16.10 KIBIS Hannover, Hannover

17.10 Telefonseelsorge Magdeburg, Magdeburg

18.10 Telefonseelsorge Ost Thüringen, Jena

15.11 & 16.11 Telefonseelsorge Voralberg, Dornbirn (A)


Referenzen

Ihr Buch erachten wir für unsere Arbeit als unschätzbar wichtig.
- Frau Dr. med. Christiane Schlang (Sozialpsychiatrischer Dienst, Gesundheitsamt der Stadt Frankfurt am Main)

“In Viktors Worten sehe ich einen Appell an jeden Einzelnen von uns, seinen Mitmenschen zuzuhören, ernst zu nehmen und jeden zu respektieren. Bevor wir jemanden für verurteilen und in eine Schublade stecken, sollten wir uns fragen, warum dieser Mensch so denkt, wie er denkt, so fühlt, wie er fühlt, und so handelt, wie er handelt.

So wie Viktor den Mut und die Kraft aufgebracht hat, seine Lebensgeschichte niederzuschreiben und mit uns zu teilen, wünsche ich mir, dass jeder Einzelne von uns den Mut aufbringt, hinzuschauen, wenn es jemandem schlecht und jemand Hilfe braucht.”
- Svea Sela, Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland (BVMD)


“Gerade weil er offen darüber erzählt, was ihm passiert ist, hat Viktor uns einen wertvollen Einblick in das Leben einer Person verliehen, die einen Suizidversuch unternommen hat. Er schafft es, den ganzen Menschen hinter der Geschichte zu zeigen.

Ein starker Mann, der umso mehr respektiert wird, weil man seinen Kampf mitverfolgt und erfährt. Es ist sehr wichtig, gerade auch innerhalb der Medizin, das Thema Suizid zu enttabuisieren. Dazu leistet Viktor einen ganz großen Beitrag, für den wir ihm sehr dankbar sind! ”
- Roos Kistemaker, Friedenssicherung & Schutz der Menschenrechte, IFMSA, Niederlande

“Als Polizisten haben wir viel mit Suizid und Suizidversuchen zu tun. Eine äußerst interessante Präsentation, die wir sehr schätzten. Im Anschluss gab es viele positive Rückmeldungen, obwohl es sich dabei um ein schwieriges Thema handelt. ”
- Mark Jaket, Polizie Hochschule Ede, Niederlande

Für weitere Informationen, klicken Sie bitte hier (.pdf Datei).